Haben wir bald einen neuen Deutschland-Legionär am Schirm? Wie “Sportbuzzer” berichtet soll Michael Svoboda von Bundesliga-Absteiger WSG Tirol in die 2. Deutsche Bundesliga wechseln. Der 21-jährige Abwehrspieler soll bei Hannover 96 hoch im Kurs stehen. Immerhin ist er auch ablösefrei zu haben. 


Hannover hatte letzte Saison große Probleme bei Standardsituationen, es hat vor allem ein großgewachsener Spieler gefehlt. Svoboda passt mit seinen 1,96 Metern gut ins Konzept des österreichischen Sportdirektors Gerhard Zuber. Der Österreicher war letzte Saison in Tirol Stammspieler und kann als Innenverteidiger sowie auch als defensiver Mittelfeldspieler eingesetzt werden. Der Wechsel nach Deutschland wäre für den Abwehrspieler mit viel Potential der nächste große Karriere-Schritt. Svoboda hat vor seinem Engagement bei WSG Tirol unter anderem in der Jugend von Schwechat und bei Stadlau gespielt.