Auch wenn sich ein Großteil der europäischen Fußballlandschaft an die Geisterkulisse bei Fußballspielen gewöhnt hat, scheint sich dieses Projekt in Österreich dem Ende zu zuneigen. Werner Kogler stellt ab 01. August Zuseher in den Fußballstadien in Aussicht.


In der Mittwochsausgabe der Kleine Zeitung sorgte Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler für positive Schlagzeilen, besonders für die Anhänger des heimischen Fußballs. Laut Grünenchef sollen ab dem 01. August, bis zu 1.250 Personen österreichische Fußballspiele in den Stadien besuchen können. Läuft der August dann ohne Widrigkeiten ab und bleibt die Zahl der Coronainfizierten stabil, dann könnte ab 01. September, bis zu 10.000 Menschen der Einlass gewährt werden. In unsicheren Zeiten, in der COVID-19 weiterhin das alltägliche Leben stark beeinflusst, ist diese Nachricht Balsam für die geschundene Fußballseele. Die genauen Voraussetzungen und Regeln werden noch im Laufe der nächsten Woche bekannt gegeben.

 

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.