Maximilian Wöber hat eine bislang eine rasante Karriere hingelegt. Vom SK Rapid Wien ging es vorerst zu Ajax Amsterdam, um schlussendlich in Spanien beim FC Sevilla zu landen. Im vergangenen Sommer wechselte der universell einsetzbare Verteidiger zurück in die Heimat, RB Salzburg legte dem Vernehmen nach knappe 12 Millionen Euro für Wöber auf den Tisch.


Doch nach nur einem Jahr und 23 Pflichtspielen könnte die Zeit für den 22-Jährigen in Salzburg auch schon wieder beendet sein. Wie das französische Medium footmercato berichtet, steht Wöber am Notizzettel von Olympique Lyon. Dort gilt er als idealer Nachfolger von Marcelo, dessen Vertrag 2021 endet, bei dem aber Gerüchte gemunkelt wird, dass er demnächst den Klub verlassen könnte.

Wöber wäre der zweite Verteidiger, der direkt von RB Salzburg nach Frankreich wechseln würde, Duje Caleta-Car tat dies im Jahr 2018, als er zu Olympique Marseille transferiert wurde.

Das könnte dich auch interessieren: