Die Tipico Bundesliga ist seit dem vergangenen Wochenende großteils in der Sommerpause, nur mehr das Duell zwischen Austria Wien und Hartberg um das letzte Europacup Ticket steht auf dem Programm. Doch in der zweiten Spielklasse bahnt sich an den letzten vier Spieltagen ein Krimi um den Aufstieg in die höchste Liga an. Die SV Ried und Austria Klagenfurt sind nur durch einen Punkt getrennt, Hochspannung in den restlichen Spielen der 2. Liga ist also garantiert.


Aktuell hat Austria Klagenfurt den Platz an der Sonne inne, der zum Aufstieg in die Bundesliga berechtigen würde. Die Kärntner kamen deutlich besser aus der Corona-Zwangspause. Als die Liga nach 19 Runden unterbrochen wurde, hatte die SV Ried einen satten Vorsprung von acht Punkten auf den Aufstiegskonkurrenten. In den sieben Runden, die seit der Wiederaufnahme des Spielbetriebes absolviert wurden, konnte Ried jedoch nur neun Punkte holen, Klagenfurt schaufelte mit 18 Zählern doppelt so viele auf das Punktekonto. Das Momentum liegt also aktuell bei der Austria aus Kärnten. 

Das Restprogramm ist sehr ähnlich verteilt, drei der letzten vier Gegner sind exakt gleich. Beide Teams müssen jeweils noch gegen den SV Horn antreten, Klagenfurt in der 27. Runde auswärts, Ried muss in der 29. Runde ins Waldviertel. Auch gegen den FAC spielen noch beide Aufstiegsaspiranten, Klagenfurt empfängt die Wiener in der 28. Runde und Ried hat in der 30. und letzten Runde ein Heimspiel. Und auch mit Wacker Innsbruck kreuzen beide Teams noch die Klingen, Ried in der 28. Runde und Klagenfurt am 30. Spieltag, jeweils zu Hause.

Die nächsten beiden Spieltage könnten jedoch schon für eine erste Vorentscheidung im Titelkampf sorgen. Ried hat zwar zwei Heimspiele in Folge, bekommt es aber mit dem FC Liefering und Wacker Innsbruck zu tun. Klagenfurt muss zwei Mal in Folge auswärts antreten, hat mit Horn und dem FAC aber die, der Papierform nach, leichteren Gegner. Hier spricht die Auslosung eher für die Austria.

In jedem Fall ist ein spannender Endspurt um den Meistertitel garantiert. Und die Bundesliga ist nächste Saison garantiert um ein Derby reicher, ob es sich dabei um ein Oberösterreichisches oder ein Kärntner Duell handelt, wird sich bald entscheiden.

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.