Spannende Titelkämpfe sieht man in Österreich und zahlreichen anderen Ligen nur selten. Oft ist nur die Frage wie früh Red Bull Salzburg, der FC Bayern München oder PSG den Titel fixieren können. Österreichs 2. Liga bietet in dieser Saison einen Fight um Aufstieg und Meistertitel, den man sich als Fan nur wünschen kann. Vor dem letzten Spieltag liegen die SV Ried und Austria Klagenfurt punktgleich an der Tabellenspitze, in der Tordifferenz sind die Teams nur um einen Treffer getrennt.


Am 29. Spieltag schien zunächst alles für Austria Klagenfurt zu laufen. Die Kärntner gerieten bei Amstetten zwar in Rückstand, konnten aber nach 61 Minuten ausgleichen. Fast zeitgleich kassierte Ried in Horn einen Platzverweis und geriet wenig später 2:1 in Rückstand. Mit diesem Ergebnis wäre Klagenfurt der Aufstieg nicht mehr zu nehmen gewesen. Doch Ried konnte das Spiel in Unterzahl noch zu einem 2:3 Sieg drehen während die Austria einen Elfmeter verschoss und in der Schlussphase sogar noch durch einen Strafstoß den Treffer zur 2:1 Niederlage kassierte. Somit halten beide Teams vor der letzten Runde bei 61 Punkten, Ried liegt nur durch die um einen Treffer bessere Tordifferenz an der Tabellenspitze.

Die Frage, wer in der kommenden Saison im Oberhaus spielt, wird sich also erst am 30. und letzten Spieltag entscheiden. Ried empfängt den FAC, der aktuell auf dem 14. Tabellenplatz liegt, Klagenfurt hat das fünftplatzierte Wacker Innsbruck zu Gast. Der Papierform nach liegt der Vorteil hier also bei den Oberösterreichern. 

Am 14. Spieltag gab es die bis dato letzten Duelle dieser Teams. Damals konnten beide Aufstiegskandidaten einen Auswärtssieg feiern. Ried gewann beim FAC mit 1:2, Klagenfurt holte in Innsbruck einen 2:4 Auswärtssieg. Würden sich diese beiden Ergebnisse exakt wiederholen, würden beide Teams bei 64 Punkten und der gleichen Tordifferenz von +26 Treffern halten. In diesem Fall würde dann die höhere Anzahl an erzielten Toren während der Saison entscheiden, hier liegt der Vorteil bei Ried. Die Oberösterreicher haben aktuell 64 Tore erzielt, Austria Klagenfurt hält bei 59 Toren. 

Sollte auch dieser Wert bei beiden Teams gleich sein, würden der Reihe nach noch folgende Kriterien über den Aufstieg entscheiden:

  • die höhere Anzahl der Siege
  • die höhere Anzahl der Auswärtssiege
  • die Resultate der betroffenen Vereine gegeneinander

Spannung bis zur letzten Minute ist auf alle Fälle garantiert, es wäre nicht das erste Mal dass diese verrückte Saison eine überraschende Wendung nimmt. 

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.