In der 8. Runde der AXA Womens Super League trafen am Samstag die Frauen des FC Basel 1893 zu Hause auf die Frauen des FC Luzern. ÖFB-Nationalteamspielerin Elisabeth Mayr auf Seiten der Baslerinnen stand dabei im Rampenlicht. 


Bereits in den ersten Minuten spielten sich die Gastgeberinnen gefährliche Torchancen heraus, Tor wollte aber keines gelingen. Nach einer knappen halben Stunde brachten sich die Baslerinnen selbst in Gefahr. Ein Rückpass wurde abgefangen aber Kapitänin Pando scheiterte im Duell mit der Torhüterin. 

In Miunte 34 folgte ein Basler-Angriff über rechts. Ein Stanglpass fand Camille Surdez, diese schloss direkt ab aber die die Torhüterin konnte zunächst abwehren aber gegen den Nachschuss aus kurzer Distanz von Elisabeth Mayr gab es keine Abwehrmöglicheit. 1:0 für Basel.

Nach dem Seitenwechsel spielten beide Teams munter drauf los und kamen zu weiteren Chancen. In der 62. Minute profitierte Luzern-Kapitänin Irina-Camelio Pando von einem ungenauen Rückpass von Eli Mayr und erzielte das 1:1.
Zehn Minuten später hatten die Baslerinnen die passende Antwort. Basels Kapitänin Melanie Huber schoss einen Freistoß an der Strafraumgrenze trocken zum 2:1 in die Maschen. 

Gleich danach hatten die Luzerner Frauen eine hochkarätige Chance auf das 2:2 aber der Ball ging knapp am Tor vorbei. 

In Minute 85 fand ein Querpass in den Basler Strafraum keine Abnehmerin aber erneut kam Luzern Kapitänin Pando durch einen Basler-Fehlpass, diesmal durch die eingwechselte Daria Jermann, an den Ball und überhob knapp innerhalb des Strafraums die Basler Torfrau zum 2:2.

Die Baslerin Xhemaili Riola fing einen Einwurf ab und flankte direkt in den Strafraum, zunächst hatte niemand den Ball unter Kontolle aber dann kam Elisabeth Mayr an den Ball, machte ein paar Schritte und schob das Leder über die Linie zum 3:2-Siegestreffer für Basel. 

 

Hier die Highlights des Spiels. Die Tore von Elisabeth Mayr ab 1:06 und 3:05

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 

⚽⚽️Elisabeth Mayr (1:0; 3:2) ⚽⚽️Irina Pando (1:1; 2:2) ⚽ Melanie Huber (2:1) #day8 #axawomenssuperleague #awsl #newera

Ein von @ swiss_womens_football geteilter Beitrag am