Beim Spiel zwischen dem FC Basel und dem FC Zürich in der 15. Runde der National League A konnte sich Frauennationalteam-Spielerin Elisabeth Mayr in die Torschützenliste eintragen. Mit einem Schuss knapp außerhalb des Sechzehners brachte sie ihre Basler in der 15. Minute mit 1:0 in Führung. Damit hält sie in der laufenden Saison bei vier Ligatreffern.


Doch nach der Pause drehten die Zürcherinnen die Partie. Der Ausgleich zum 1:1 fiel in der 52. Minute durch ein Eigentor (Eszter Csigi). Kurz darauf sorgte Julia Stierli in der 58. Minute für den 2:1 Siegtreffer der Zürcher Frauen.

Der FC Zürich schloss zu den FC Servette Chênoin Féminin bis auf einen Punkt auf und liegen mit 37 Punkten auf Platz zwei.

 

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.