Die Hoffenheim-Frauen zogen mehr als souverän ins Viertelfinale des DFB-Pokals ein. Gegen den 1. FC Köln siegte die TSG mit 6:1. Nicole Billa traf dabei doppelt.


Schon in der ersten Hälfte machten die TSG-Spielerinnen alles klar. Mit dem ersten Eckball der Partie ging man durch Harsch mit 1:0 in Führung (4.). Den Kölnerinnen gelang allerdings nur wenige Minuten später per Foulelfmeter der Ausgleich zum 1:1 (7.). In der 20. Spielminute stellte Brand mit ihrem Treffer zum 2:1 den alten Vorsprung wieder her.

In Folge spielte Hoffenheim auf. Waßmuth besorgte das 3:1 (34.), während Nicole Billa mit ihrem Doppelschlag alles klar machte (37. & 38.). In der zweiten Hälfte fixierte Waßmuth mit ihrem zweiten Treffer den 6:1-Endstand (54.).

Neben Billa kam bei Hoffenheim auch noch Laura Wienroither zum Einsatz. Beim FC wurde Sabrina Horvat eingewechselt.