Gleich doppelt schlug Viktoria Pinther beim 4:2-Sieg des SC Sand gegen FF USV Jena zu. 


Am vorletzten Spieltag ging es für die Sanderinnen gegen die Absteigerinnen aus der FLYERALARM Frauen-Bundesliga, dem FF USV Jena. Just waren es genau die Gäste aus Jena, die in der zehnten Minute durch Tellenbröker in Führung gingen. Nach sieben Minuten später war jedoch die Führung wieder dahin, Anne van Brock glich nach einem abgewehrten Pinther-Schuss für Sand aus. In Minute 32 erhöhte Viktoria Pinther mit ihrem Treffer des Tages und brachte Sand das erste Mal im Spiel in Führung. Vor dem Pausenpfiff glich Jena in der Form von Annika Graser wieder aus. 

Es dauerte bis zur 60. Minute bis sich Sand zum zweiten Mal im Spiel die Führung holte, durch ein Tor von Agnieszka Winczo nach Vorarbeit von Pinther. Den Schlusspunkt setzte Pinther in der 77. Minute mit ihrem zweiten Tor des Spiels und ihrem insgesamt dritten Liga-Tor. 

Neben Pinther stand ebenfalls Nadine Prohaska auf dem Feld. In der achten Minute sah sie die gelbe Karte, in der 67. Minute wurde sie ausgewechselt. 

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.