Am 12. Spieltag der FLYERALARM Frauen-Bundesliga traf der 1. FFC Turbine Potsdam zuhause auf den 1. FFC Frankfurt. Laura Feiersinger verbuchte dabei einen Assist.


Die Potsdamerinnen gingen in der 20. Spielminute durch ein Tor von Bianca Schmidt mit 1:0 in Führung. Doch die Gäste aus Frankfurt drehten das Spiel durch einen Doppelpack von Laura Freigang innerhalb von vier Minuten auf 1:2 (23. & 27.). Kurz nach der Pause gelang der Heimmannschaft durch einen weiteren Treffer von Schmidt der Ausgleich zum 2:2. Nur zehn Minuten später markierte Freigang ihren Hattrick und traf nach schönem Assist von Laura Feiersinger zur zwischenzeitlichen 2:3-Führung.

In der Schlussphase wurde es dann nochmal hektisch. Nach einer Ecke fiel der Ball vor die Füße von Potsdam-Stürmerin Lara Prasnikar, die zum 3:3 ausglich (80.). In der Nachspielzeit flankten die Potsdamerinnen in einem letzten Angriff den Ball in den Strafraum, den Frankfurt-Torhüterin Bryane Heaberlin nach einer Klärung von Verena Aschauer mit der Hand aufnahm. Schiedsrichterin Kathrin Heimann wertete die Aktion als Rückpass und entschied auf indirekten Freistoß. In buchstäblich letzter Sekunde fixierte Potsdam durch den zweiten Treffer von Lara Prasnikar den 4:3-Heimsieg.

Neben Feiersinger und Aschauer, waren in diesem Spiel auch Barbara Dunst, Sarah Zadrazil und Marie-Therese Höbinger im Einsatz.

HIGHLIGHTS: 1. FFC Turbine Potsdam 4:3 1. FFC Frankfurt (Assist von Laura Feiersinger ab 2:08):

Spielstände bereitgestellt von Sofascore Live Ticker

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.