Das Jahr 2018 begann gut für die Legionärinnen vom SC Sand, die zahlreiche Scorerpunkte verbuchen konnten. Im Nachholspiel der 10. Runde setzte sich der letztjährige Pokalfinalist bei Tabellenschlusslicht MSV Duisburg mit 0:2 durch.

Bei winterlichen Verhältnissen starteten die Teams in das erste Pflichtspiel im Jahr 2018. Gleich vier Legionärinnen standen von Beginn weg am Platz: Beim SC Sand begannen wie erwartet Verena Aschauer, Nina Burger und Laura Feiersinger, beim MSV Duisburg stand Virginia Kirchberger in der Startelf.

In der 38. Minute ging der SC Sand in Führung, Nikolic verwertete einen Eckball von Verena Aschauer zum 0:1. Auch das 0:2 fiel nach einem Eckball, diesmal traf Verena Aschauer nach einer Vorlage von Laura Feiersinger.

Beim MSV Duisburg kam Barbara Dunst ab der 69. Minute zum Einsatz, Adina Hamidovic gab in der 90. Minute ihr Bundesligadebüt für den SC Sand.

Sand liegt nach dem Sieg auf dem siebenten Tabellenplatz, der MSV Duisburg steht weiterhin punktelos auf dem letzten Rang.

Auch der SC Freiburg startete mit einem Nachholspiel ins neue Jahr. Bei der SGS Essen setzte sich Freiburg mit 0:3 durch und rangiert auf dem zweiten Tabellenplatz. Sarah Puntigam spielte beim Auswärtssieg durch.

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.