Im Spiel zwischen dem 1. FFC Frankfurt gegen den SC Sand konnte sich bereits am ersten Tag des ersten Spieltags der FLYERALARM Frauenbundesliga seit der Coronavirus-Pause mit Barbara Dunst eine ÖFB-Legionärin in die Torschützenliste eintragen.


Das Match nahm sehr früh Fahrt auf, als Dina Blagojevic sich durchsetzte und in der 5. Minute mit einem Lupfer für den SC Sand ins Tor traf. Lange sollte die Führung der Gäste jedoch nicht halten. In der 9. Minute landete ein hoher Ball nach einem Freistoß bei Sjoeke Nüsken, die mit dem Rücken zum Tor einen Kopfball im Tor versenkte. Gegen Ende der ersten Hälfte vollendete Laura Freigang eine schöne Kombination, indem sie gekonnt zum 2:1-Führungstreffer (37.) einschob, welcher auch den Pausenstand bedeutete.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Gelungener Re-Star-Auftakt beim 3:1 in @die_liga gegen die @scsandfrauen ! 😍 Spielbericht: https://bit.ly/3eukPhG 📸: @lottinho13 #FFC #DieLiga #FFCSCS

Ein Beitrag geteilt von 1. FFC Frankfurt (@1.ffcfrankfurt) am

Beflügelt von der Aufholjagd der ersten Halbzeit erspielten sich die Frankfurterinnen weitere Möglichkeiten, die zunächst ungenutzt blieben. Doch in der 76. Minute dann doch die Entscheidung. Shekiera Marinez bediente Barbara Dunst, die sich nicht mehr stoppen ließ und machte mit einem präzisen Schuss den 3:1-Endstand für die Hessinnen perfekt.

Bei Frankfurt war Verena Aschauer die volle Spieldistanz über im Einsatz, Laura Feiersinger wurde in 83. Minute eingwechselt und Torschützin Barbara Dunst wurde in der Schlussminute ausgetauscht. Für den SC Sand spielte Nadine Prohaska durch und Viktoria Pinther war bis zur 83. auf dem Feld. 

VIDEO: Barbara Dunst mit dem 3:1-Endstand. Video startet bei 04:11