Die Gefühlswelten lagen bei den Legionären der TSG 1899 Hoffenheim im ersten Testpiel der Wintervorbereitung weit auseinander. Während Christoph Baumgartner gegen den niederländischen Traditionsverein Feyenoord Rotterdam den Führungstreffer erzielte, unterlief Florian Grillitsch ein folgenschwerer Fehler, der die Niederlage besiegelte.


Dabei hatten der deutsche Bundesligist bis kurz vor Schluss noch mit 2:0 geführt. Baumgartners Tor entstand nach einer schönen Kombination in der Entstehung. Grillitsch legte sich den Ball in der 89.Spielminute zu weit vor und ließ sich vom Gegenspieler überrumpeln.

In den Highlights ist das Tor ab Minute 1:33 und der Patzer ab 5:23 zu sehen.

 

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.