ÖFB-Legionär Thomas Murg verlängert seinen Vertrags beim griechischen Klub PAOK Thessaloniki. Sein neues Arbeitspapier läuft nun bis 2026.

Wie der griechische Topklub PAOK Thessaloniki und der österreichische Mittelfeldspieler Thomas Murg am gestrigen Dienstag gemeinsam verlautbarten, wird der Vertrag des 29-Jährigen verlängert. Sein neues Arbeitspapier läuft nun bis Sommer 2026. Murg wechselte 2020 für eine Ablösesumme von zwei Millionen Euro von Rapid Wien zu PAOK. Dort kommt er insgesamt auf 110 Spiele, in denen er 18 Tore und neun Vorlagen beisteuerte.

Schlüsselspieler bei PAOK

Nach einer auch von Verletzungen dominierten Zeit spielte sich der gebürtige Voitsberger in der laufenden Saison in die Stammelf von Trainer Ravzan Lucescu und kommt wettbewerbsübergreifend in 29 Einsätzen auf neun Tore und drei Assits. In der Scorerwertung der griechischen Super League steht der Österreicher mit elf Punkten auf dem fünften Platz.

Jagd nach Meistertitel

Dazu winkt PAOK nach 21 absolvierten Spielen und einer Ausbeute von 50 Punkten von der Tabellenspitze. Auf Verfolger AEK Athen hat der Klub aus der griechischen Hafenstadt Thessaloniki zwei Punkte Vorsprung. Zuletzt schlug man Atromitos mit 2:0, mit Stefan Schwab erzielte dabei ein weiterer ÖFB-Legionär einen Treffer.

Insgesamt präsentiert sich PAOK in dieser Spielzeit äußert dominant, so sind die Griechen noch in sämtlichen Bewerben vertreten. Besonders eindrucksvoll war dabei die Leistung in der Europa Conference League, in welcher man die Gruppenphase ungeschlagen und vor Eintracht Frankfurt auf dem ersten Tabellenplatz abschloss. Murg war daran mit einem Treffer in vier Einsätzen beteiligt.

Schwabs Vertrag läuft aus

Mit Teamkollege Stefan Schwab könnte in naher Zukunft ein weiterer Österreicher bei PAOK verlängern, sein Kontrakt läuft im kommenden Sommer aus. Auch der 33-Jährige wechselte von Rapid Wien nach Griechenland. In der laufenden Spielzeit kommt der Mittelfeldspieler auf 34 Einsätze, in denen er sechs Mal traf und vier weitere Treffer assistierte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert