Die Amtszeit von Rafael Benitez bei Real Madrid wurde gestern vorzeitig nach nur 216 Tagen beendet. Die Königlichen, die derzeit in der Tabelle mit 37 Punkten auf Platz drei liegen (4 Punkte hinter Atletico Madrid bzw. 2 Punkte hinter Erzrivale FC Barcelona), zogen damit die Konsequenzen aus den enttäuschenden Ergebnissen der letzten Zeit. Der neue Chefcoach ist Welt- und Europameister sowie Real Madrid-Ikone Zinedine Zidane!

Einer der negativen Höhepunkte der Ära Benitez war der Wechsel-Fauxpas im Viertrunden-Hinspiel der Copa del Rey, als der Trainer den nicht spielberechtigten Dennis Tscheryschew aufstellte, wodurch Real Madrid vom Bewerb ausgeschlossen wurde. In diesem Spiel feierte Philipp Lienhart seine Pflichtspielpremiere für das weiße Ballett.

Apropos Philipp Lienhart: für den jungen österreichischen Innenverteidiger ist es sicher kein Nachteil, dass sein bisheriger Trainer bei der Real Madrid Castilla nun den Cheftrainerposten annimmt – es ist von weiteren Kadernominierungen und möglicherweise Pflichtspieleinsätzen zu rechnen.

 

Die neuen Motive für Fanshirts rund um das ÖFB-Nationalteam sind da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.