Der spanische Rekordmeister Real Madrid traf in der Nacht im Rahmen seiner US-Tour auf den französischen Meister Paris Saint Germain. Österreichs U21-Nationalspieler Philipp Lienhart kam bei 1:3 (1:3) in der zweiten Halbzeit zum Einsatz. Während Real-Coach Zinedine Zidane in der ersten Spielhälfte noch dem Stammpersonal, allerdings noch ohne der EM-Starter wie Toni Kroos, Sergio Ramos, Pepe oder Cristiano Ronaldo, vertraute, schickte der dreifache Weltfußballer nach der Pause die junge Garde aufs Feld, die es weit besser macht und kein Gegentor mehr bekommt. Die Einsatzminuten der Nachwuchsspieler waren der Lohn für eine laut Zidane „spektakuläre erste Woche“ mit „sehr guter Arbeit“. So kam auch der ÖFB-Youngster Lienhart in der Innenverteidigung zu 45 Minuten Spielzeit und einem Duell mit Starstürmer Edison Cavani. Vielleicht darf sich der 20-jährige ja schon bald öfters mit solchen Kalibern messen.

PSG lag bereits nach 40 Minuten durch Tore von Nanitamo Ikoné (2′) und Thomas Meuier (35′, 40′) mit 3:0 in Front, ehe der Brasilianer Marcelo (44′) kurz vor der Pause per Elfmeter den 3:1-Endstand herstellte.


Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Die neuen Motive für Fanshirts rund um das ÖFB-Nationalteam sind da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.