Erst vor wenigen Wochen hat der FC Sevilla Maximilian Wöber um 10,5 Millionen Euro fix von Ajax Amsterdam verpflichtet. Nun könnte es für den Wiener aber vorübergehend per Leihe zum 1. FC Köln gehen, wie der Geissblog berichtet. 


Wöber kam nach seinem Wechsel im Winter von Amsterdam nach Andalusien aufgrund von Verletzungen im Frühjahr nur zu acht Einsätzen. Im Sommer verpflichtete der dreifache Europa-League-Sieger Sevilla nun mit Jules Koundé (Girondins Bordeaux, 25 Millionen Euro Ablöse) und Diego Carlos (FC Nantes, 15 Millionen Euro Ablöse) zwei Innenverteidiger. Aufgrund des dadurch entstanden Überangebots steht nun eine vorübergehende Leihe des Linksfuß im Raum. Ein Verkauf ist nach dem gerade erst getätigten Kauf wohl ausgeschlossen.

Laut dem Geissblog ist der Effzeh neben Wöber aber auch an einer Leihe von Jesus Vallejo (Real Madrid) beziehungsweise Sebastiano Luperto (SSC Neapel) interessiert, die ebenfalls Innenverteidiger sind. 

Wöber, der sich mit Sevilla derzeit in den USA befindet, wurde in Köln mit Louis Schaub auf einen bekannten aus ehemaligen Rapid-Tagen treffen. Mit Florian Kainz schnürt noch ein weiterer ÖFB-Teamspieler die Schuhe für den Bundesligisten.

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.