David Alaba hat mit seinem Treffer Real Madrid zum 2:1-Auswärtssieg über UD Almería am 1. Spieltag von La Liga geführt. Real hatte viele Chancen, brauchte schlussendlich aber das feine Füßchen vom eingewechselten Wiener.

Alaba begann nach dem Supercup am Mittwoch, so wie einige andere Stars auch, von der Bank und erlebte gleich in der sechsten Minute die kalte Dusche. Largie Ramazani brachte den Aufsteiger mit einem schönen Abschluss in Führung und das Stadion zum toben. Danach vergab Real beinahe Chancen im Minutentakt und scheiterte immer wieder an Almerías Schlussmann Fernando, der glänzend aufgelegt war. In der 61. Minute konnte allerdings auch er nichts mehr machen, als Lucas Vazquez aus kurzer Distanz den Ausgleich markierte. In der 74. Minute wurde David Alaba eingewechselt und mit seinem ersten Ballkontakt versenkte er einen Freistoß wunderschön zum Sieg.

Für die Königlichen geht es nächste Woche gegen Celta Vigo weiter, UD Almería trifft auf den FC Elche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.