Mit einem 1:0-Sieg gegen den FC Rapperswil-Jona macht der FC Aarau ein Fußball-Märchen perfekt. Dieser Sieg sichert Aarau den zweiten Platz in der Challenge League und somit auch den Platz im Aufstiegs-Playoff. Der Goldtorschütze war kein geringerer als Stefan Maierhofer. Per Kopf schoss der „Major“ die Heimmannschaft ins Glück.


Zu Saisonbeginn sah die Situation bei Aarau noch komplett anders aus. Mit null Punkten nach sechs Spielen sah es noch mehr nach Abstieg statt Aufstieg aus. Der Verein reagierte auf den miserablen Start und holte Verstärkung für die Offensive. Goran Karanovic und Stefan Maierhofer gingen ab September für Aarau auf Torjagd, was sich für den Verein auszahlen sollte. Karanovic (acht Tore und vier Assist) und der „Major“ (elf Tore und vier Assists) trugen maßgeblich dazu bei, dass der FCA nun in der „Barrage“ gegen Xamax um den Aufstieg in die erste Liga kämpft. 

Mit seinem Treffer zum 1:0-Sieg und dem damit verbundenen zweiten Platz sicherte sich Stefan Maierhofer nicht nur einen Platz in den Geschichtsbüchern des FC Aarau. Er zeigte ebenfalls auf, dass er auch mit 36 Jahren noch immer torgefährlich ist. 

VIDEO: Stefan Maierhofer schießt den FC Aarau ins Glück (ab 1:50)

Interview mit dem Goldtorschützen nach Schlusspfiff

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.