Am 34. Spieltag der Schweizer Super Leauge traf Sandi Lovric mit dem FC Lugano auswärts auf den FC Basel. Der 22-Jährige konnte beim torreichen 4:4-Unentschieden mit einem Tor und zwei Assists aufzeigen.


Bereits in der sechsten Spielminute war der Ex-Sturm-Kicker zur Stelle und brachte den FC Lugano mit 1:0 in Führung. Doch fast im Gegenzug drehten die Basel-Spieler Kemal Ademi (7.) und Fabian Frei (10.) mit ihren beiden Treffern den Spielstand auf 2:1 für die Hausherren. Kurz vor der Pause gelang es wiederum dem Auswärtsteam den alten Vorsprung wiederherzustellen. Jefferson (41.) und Akos Kecskes (45.+1) sorgten, nach Assists von Lovric, für die zwischenzeitliche 3:2-Führung für Lugano.

Die zweite Spielhälfte war nicht weniger unterhaltsam. Basel-Angreifer Ademi schnürte mit seinem Doppelpack gleichzeitig den Ausgleich zum 3:3 (67.), ehe Luganos Christopher Lungoyi wiederum auf 4:3 stellte (79.). Den Schlusspunkt einer torreichen Partie setzte die Heimmannschaft. Arthur Cabral traf in der dritten Minute der Nachspielzeit schlussendlich zum 4:4-Ausgleich.

Sandi Lovric hält nun bei drei Toren und sieben Assists in 26 Ligaspielen für Lugano. Mit seiner Mannschaft steht der Mittelfeldspieler zwei Runden vor Schluss aktuell auf Rang sieben der Tabelle.

HIGHLIGHTS: FC Basel 4:4 FC Lugano (Tore und Assists von Sandi Lovric ab 0:19 & 2:48 & 3:23):