Der Major hat wieder zugeschlagen! Beim 3:3 vom FC Aaurau gegen den FC Servette Genf steuert Stefan Maierhofer gleich drei Assists für seine Mannschaft bei.


Das erste mal trägt sich Maierhofer in dieser Partie trägt nach 32 Minuten in die Scorerliste ein. Sein Schuss aus knapp elf Metern wird von Markus Neumayr zum 1:0 entscheidend abgefälscht. In der 44. Spielminute das gleiche Spiel nochmal. Der Niederösterreicher wird nach einer Flanke am Trikot gezogen und fällt im Strafraum, den fälligen Elfmeter verwertet abermals Neumayr zum 2:0. Nach der Pause kippt das Spiel. Durch Treffer von Steve Rouiller (56. Minute), Mychelle Da Silva Chagas (65. Minute) und Miroslav Stevanovic dreht Servette das Spiel auf 3:2. Das es am Ende für Aarau doch zu einem Punkt reicht, ist abermals Maierhofer zu verdanken. Wie schon beim Tor zum 2:0 wird der 36 Jährige auch in der 91. Spielminute im Strafraum am Arbeitsgewand gezogen und zu Fall gebracht. Daraufhin bewahrt Petar Misic die Nerven und sorgte mit einem platzierten Flachschuss für den 3:3 Endstand.

Aarau ist mit dem Punkt zwischenzeitlich neuer Vierter in der zweithöchsten Spielklasse der Schweiz. Dem Club von Maierhofer fehlen bei einem Spiel mehr, fünf Punkte auf einen Aufstiegsrang. Servette Genf hingegen ist mit 45 Punkten aus 23 Spielen überlegener Tabellenführer und steuert Richtung erste Liga.

 

Highlights: FC Aarau – Servette Genf (Assists Stefan Maierhofer ab 0:00, 0:39, 2:50)

 

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App