Es ist wohl eines der größten Fußball-Comebacks der Schweizer Fußball-Geschichte. Neuchatel Xamax dreht in der Super League-Relegation eine 4:0-Heimniederlage im Hinspiel gegen den FC Aarau und hält sensationell die Klasse. Dabei hatte der zweitplatzierte Zweitligist Aarau alle Karten in der Hand – Stefan Maierhofer brachte den FCA im Hinspiel mit einem Tor auf die Siegerstraße, im Rückspiel steht er aber mit seinen Kollegen mit leeren Händen da. 


Maierhofer steht bis zur 84. Minute auf dem Platz, bleibt aber ohne Torerfolg – ganz im Gegenteil zu Neuchatel Xamax. Serey Die, Marics Oss und Kemal Ademi schießen die Gäste zur 3:0-Halbzeitführung in Arau, in der 72. Minute gelingt Geoffery Treand sogar das 4:0. Nach einer torlosen Verlängerung verwertet Neuchatel Xamax im Elfemterschießen alle fünf Elfer, während beim FCA ein Spieler verschießt. Aarau verpasst nach dem 4:0-Hinspielsieg den Aufstieg, Neuchatel Xamax bleibt nach dem sensationellen Comeback im Rückspiel in der Super League.

Stefan Maierhofer schießt Aarau in Richtung Aufstieg

Weiterlesen...

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.