Für Louis Schaub geht es nach der Länderspielpause wieder in der Schweiz weiter, wo er direkt wieder einen Scorerpunkt verzeichnen konnte. Bei der 2:1-Niederlage gegen den FC Lausanne-Sport lieferte er den Assist zum einzigen Treffer des FC Luzern.


Dabei war der Assist sehr speziell. In der 74. Minute zieht der 26-Jährige von der rechten Seite hinein, um den Ball mit Schwung in die Gefahrenzone zu bringen. Hier wird der Ball aber selbst zur Gefahr, denn Ibrahima Ndiaye brauchte den Kopf nur mehr leicht hinhalten. Dieses Tor verhalf den Gästen jedoch nicht mehr zu einer gewinnbringenden Schlussoffensive. Lausanne konnte mit einem Doppelpack von Lucas da Cunha die drei Punkte einsacken.

Diese Niederlage kommt Luzern nicht wirklich recht. Mit einem Spiel mehr am Konto befinden sie sich derzeit auf dem siebenten Tabellenrang und haben nur sechs Punkte Vorsprung auf den Relegations- sowie Abstiegsplatz. Lausanne konnte hingegen sogar auf den zweiten Tabellenrang vorrücken.