Der FC St. Gallen konnte am vorletzten Spieltag der Schweizer Super League mit einem 5:0-Heimerfolg gegen Lausanne-Sport den Klassenerhalt sichern. Junior Adamu leitete den Kantersieg mit einem Doppelpack ein.


Den ersten Treffer erzielte der 19-Jährige in der 21. Spielminute, als er nach einer Abwehr von Gäste-Keeper Diaw am schnellsten reagierte und den Ball ins Tor hämmerte. Nur vier Minuten später stellte Adamu auf 2:0. Nach einer Ecke fiel der Ball über Umwege direkt vor die Füße des Stürmers, wodurch er nur mehr ins leere Tor einschieben musste.

Mit seinem Doppelpack markierte der Leihspieler von Red Bull Salzburg seinen sechsten Ligatreffer im 14. Spiel, womit er entscheidenden Anteil am erfolgreichen Klassenerhalt von St. Gallen hat. So rettete Adamu seiner Mannschaft bereits am vergangenen Spieltag einen Punkt. Im Spiel gegen den FC Zürich traf der U21-Nationalteamspieler fünf Minuten vor Schluss zum 2:2-Ausgleich.

Am schlussendlich deutlichen St. Gallen-Heimsieg waren neben Adamu, der in der 67. Spielminute ausgewechselt wurde, auch noch Youan (45.+2, 51.) und Ruiz (59., Elfmeter) mit ihren Treffern beteiligt. Damit steht für das Team von Chefcoach Peter Zeidler am vorletzten Spieltag der Klassenerhalt fest. In der letzten Runde trifft der FCSG auf den Servette FC.

Spielstände bereitgestellt von SofaScore LiveScore