Heinz Lindner ist seit dem Abstieg mit Wehen Wiesbaden – trotz starker Leistungen – aus der 2. Bundesliga vereinslos. Ein Schicksal, das der ehemalige Teamgoalie bereits im Vorjahr erlitt, als er nach dem Abstieg mit den Grasshoppers Zürich bis Oktober ohne Verein dastand. Nun berichtet Spox.com von einem Interessenten aus der Schweiz. 


So nennt das Sportportal den FC Basel rund um Marcel Koller als möglichen neuen Arbeitgeber für den 30-Jährigen und verweist dabei auf die Krone Zeitung. Für Lindner wäre eine Transfer an die deutsche Grenze nach nur einem Jahr eine Rückkehr in die Schweiz, wo er für die Grasshoppers in der Saison 2018/2019 überzeugende Performances ablieferte, den Abstieg jedoch nicht verhindern konnte.

In Basel, das drei Spieltage vor dem Ende der Saison auf Rang drei der Tabelle liegt, steht mit Jonas Omlin aktuell ein 26-jähriger Schweizer im Kasten, um den sich aktuell jedoch einige Wechselgerüchte drehen. Für Lindner wäre ein Wechsel, mit der Aussicht auf Spiele, hinsichtlich der im kommenden Jahr stattfindenden Europameisterschaft äußerst wichtig, möchte der langjährige Stammtorhüter doch noch den Sprung in den Kader schaffen.