Der Jänner ist in jedem Jahr ein umtriebiger Monat, wenn es um den Fußball und Transfers geht. Auch heuer wechseln wieder zahlreiche Akteure ihren Arbeitgeber. Mittendrin im Pool der Vereinssuchenden sind seit Kurzem auch zwei Österreicher, die bis Dezember noch im Ausland unter Vertrag standen.


Einer davon ist Innenverteidiger Richard Windbichler, der dem Melbourne City FC Adieu sagen muss. Der 29-Jährige wechselte im Juli 2019 aus der Vereinslosigkeit nach Australien und kam für den Satellitenklub von Manchester City ob zahlreicher Verletzungen leider lediglich zu neun Einsätzen, leistete dabei jedoch immerhin einen Assist. Man darf gespannt sein, wohin es den Weltenbummler zieht – Windbichler war seit 2017 in Südkorea, Dänemark und Australien tätig.

Beim zweiten betroffenen Spieler handelt es sich um Goalie Fabian Ehmann. Der U21-Teamgoalie löste seinen Vertrag bei Aris Saloniki einvernehmlich auf, nachdem der 22-Jährige in der Hinrunde keinen einzigen Einsatz verbuchen konnte. Erst im Sommer 2019 war Ehmann von Sturm Graz nach Griechenland gewechselt und durfte für Aris immerhin zwölfmal den Kasten sauber halten, kassierte dabei 19 Gegentreffer und eine rote Karte. Wohin es Ehmann zieht es nicht bekannt.