ÖFB-Legionär Tomas Simkovic hat maßgeblichen Anteil daran, dass Rigas Futbola Skola am Samstag den Meistertitel fixiert hat. Der Österreicher erzielt beim Auswärtssieg bei BFC Daugavpils den 2:0-Endstand. Kevin Friesenbichler stand nicht im Kader.


Simkovic, der Riga als Kapitän aufs Feld führt, trifft in der 44. Minute per Distanzschuss zum 2:0, wobei der gegnerische Goalie dabei keine gute Figur abgibt. Durch den Auswärtssieg fixiert der Hauptstadtclub damit 28. und letzten Spieltag den Meistertitel. Der Verein ist erst 2005 gegründet worden und gewinnt erstmals die lettische Meisterschaft. 

 

Textabschnitt 2.