Am dritten Spieltag trafen in der polnischen Ekstraklasa Pogon Stettin mit Alexander Gorgon, David Stec sowie Benedikt Zech und Wisla Krakau mit Stefan Savic aufeinander.


Beide Teams lieferten einen flotten Beginn. Das Auswärtsteam aus Krakau ging bereits in der zweiten Spielminute durch einen Treffer von Jean Carlos in Führung. Beim Ausgleich nur sechs Minuten später stand Alexander Gorgon dann im Mittelpunkt. Der Ex-Austrianer scheiterte nach einer Hereingabe von rechts zwar am gegnerischen Keeper, der wehrte den Ball jedoch unglücklich auf den Fuß seines Verteidigers ab, von wo der Ball dann ins Tor rollte.

Nach der Halbzeitpause kam Stefan Savic ins Spiel, der wenig später für den Assist zum 2:1 für Wisla Krakau sorgte. Nach einem langen Pass zog der 26-Jährige mit dem Ball in den Strafraum, wo er den völlig freistehenden Chuca fand, der problemlos zum 2:1 einschob (56.). Damit steht der Offensivspieler nun bei zwei Assists in drei Ligaspielen.

Kurz vor dem Ende sah schon alles nach einem Krakauer Auswärtssieg aus, in der vierten Minute der Nachspielzeit gab es jedoch nochmal eine Ecke für die Heimmannschaft aus Stettin. Und die gefühlvolle Hereingabe konnte Innenverteidiger Triantafyllopoulos zum 2:2-Ausgleich verwerten und seinem Team einen wichtigen Punkt sichern.

VIDEO: Pogon Stettin 2:2 Wisla Krakau (Assist von Stefan Savic ab 2:57):