Polen-Legionär Srdjan Spiridonović trägt sich am 14. Spieltag in die Torschützenliste der Ekstraklasa ein und erzielt sein viertes Saisontor für Pogon Stettin. Der 26-Jährige zieht im Heimspiel gegen Lech Posen nach 21. Minuten aus der Distanz ab und trifft sehenswert zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung, am Ende gleichen die Gäste aus Posen aber noch zum 1:1-Endstand aus. Spiridonović wird in der 90. Minute ausgewechselt, die beiden anderen ÖFB-Legionäre David Stec und Benedikt Zech spielen bei Pogon Stettin durch.


VIDEO: Das Traumtor von Srdjan Spiridonović (ab 0:38)

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.