Im Spiel zwischen Beerschot und RSC Anderlecht zog Raphael Holzhauser die Notbremse und musste dafür frühzeitig vom Feld.


Beim Stand von 0:3 für Anderlecht konnte Holzhauser seinen Gegenspieler Kouamé als letzter Mann nur mit einem Foul stoppen. Der Schiedsrichter überlegte nicht lange und stellte den Ex-Austria-Spieler in der 40. Spielminute vom Feld. So musste der Mittelfeldspieler von draußen mitansehen, wie seine Mannschaft in der zweiten Hälfte noch vier weitere Gegentore kassierte und mit 0:7 verlor.

Damit geht für Holzhauser eine mäßige Herbstsaison mit einem Negativerlebnis zu Ende. Mit Beerschot steht der 28-Jährige aktuell mit neun Punkten abgeschlagen am Tabellenende. Aus 19 Spielen gab es nur zwei Siege und drei Unentschieden. Auf den Vorletzten, den Aufsteiger RFC Seraing, hat man zehn Punkte Rückstand.

VIDEO: Platzverweis für Raphael Holzhauser