ÖFB-Legionär Maximilian Wöber ist nach seinem Wechsel von Rapid zu Ajax Amsterdam letzten Sommer voll durchgestartet. Das 20-Jährige Abwehrtalent kommt beim holländischen Top-Club regelmäßig zu Einsätzen und hat bereits seinen ersten Pflichtspieltreffer für den Tabellenzweiten der Erdedivise erzielt. Im DAZN-Portrait spricht er zusammen mit Ajax-Keeper Konstantinos Lamprou über Rapid-Witze in der Kabine, aber auch über seine ersten Schritte in Amsterdam.


Max Wöber hat ursprünglich das erste Angebot von Ajax abgelehnt. Erst im zweiten Versuch klappte der Transfer – es war aber ein Wechsel mit Bedanken. „Es macht mich stolz für so einen Verein Fußball zu spielen. Die Holländer, die sich sehr gern als Fußball-Nation und denen Österreich nur fürs Skifahren bekannt ist, haben sich sicher gedacht: ‚Was sollen wir mit einem Österreicher? Wie soll der uns weiterhelfen?“, so Wöber.

Der sympatische Wiener hat sich in Amsterdam aber schnell eingelebt. Wöber ging davon aus bei Ajax zuerst „die zweite Geige zu spielen“, doch er hat sich innerhalb weniger zum Stammspieler entwickelt und die hohe Ablösesumme von 7,5 Millionen Euro bestätigt.

Bei Ajax ist mittlerweile bekannt, dass Wöber weiterhin ein großer Anhänger seines Ex-Verein ist.  „Wir wissen, dass Maxi Rapid-Fan ist, also haben wir darüber begonnen Witze zu machen,“ sagt Ajax-Goalie Lamprou im Portrait. Eines ist aber klar: Eine Freundin, die zur Austria hält, kommt für Max Wöber eher nicht in Frage.

Photo Credits: DAZN

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.