Seit Sommer 2021 läuft Gernot Trauner in den Niederlanden für Feyenoord Rotterdam auf. Seitdem ist er aus der Verteidigung nicht wegzudenken und durfte gestern im Spiel gegen den FC Groningen sogar über seinen ersten Scorerpunkt jubeln.


Titelbild: Screenshot Youtube-Kanal Feyenoord Rotterdam

Trotz deutlicher Überlegenheit, unter anderem wurde von Seiten Feyenoords auch der gegnerischen Pfosten geprüft, kamen die Jungs von Gernot Trauner gegen den FC Groningen nicht über ein 1:1 hinaus. Es dauert gar eine Stunde, bis die Gäste in Führung gingen. Dabei hatte jedoch der österreichische Innenverteidiger einen großen Anteil. Der Innenverteidiger kam nach einem Eckball an den Ball, suchte den Abschluss, traf dabei mit Senesi einen Teamkollegen, von dessen Hüfte das Spielgerät im gegnerischen Kasten landete. Doch die Führung hielt nur fünf Minuten, denn mit einem weiten Pass war die Feyenoord-Verteidigung aufgerissen, Strand Larsen nutzte die sich ergebende Opportunität und lupfte die Kugel über Goalie Bijlow zum Endstand.

Assist im Video ab Minute 07:20