Alexander Gorgon war gestern im Aufeinandertreffen zwischen Wisla Krakau und Pogon Stettin erfolgreich. Trotz seines Tors musste sich Stettin mit 1:2 geschlagen geben.


Dem 32-Jährigen gelang in der 48. Spielminute per Direktabnahme der 1:2-Anschlusstreffer (48.). Die Heimmannschaft aus Krakau war in der ersten Hälfte durch ein Eigentor von Gorgons Mitspieler und Ex-Altacher Benedikt Zech mit 1:0 in Führung gegangen (31.). Krakaus Felicio Brown Forbes erzielte dann in der Nachspielzeit der ersten 45 Minuten das 2:0 (45.+2).

Damit war der Treffer von Gorgon aus Sicht von Stettin leider zu wenig. Das Team des Ex-Austrianers, das aktuell die Tabelle der polnischen Ekstraklasa anführt, wartet nun schon seit drei Pflichtspielen auf einen Sieg. Vor dieser kleinen Negativserie konnte man sechs Ligaspiele in Folge gewinnen.

Das Video findet ihr unterhalb.

VIDEO: Wisla Krakau vs. Pogon Stettin (Tor von Alexander Gorgon ab 3:10):