HNK Rijeka entschied das kroatische Spitzenspiel gegen HNK Hajduk Split für sich. Alexander Gorgon führte seine Mannschaft zum Heimsieg an und verwandelte einen strittigen Elfmeter zum 2:0-Endstand.


Im letzten Aufeinandertreffen der 26. Runde ging es zwischen Rijeka und Hajduk heiß her. Allerdings warteten die Zuschauer bis zur 49. Minute auf die erste wirkliche Topchance. Der Weitschuss von ÖFB-Legionär Alexander Gorgon wurde vom Hajduk-Schlussmann Posavec souverän pariert. Zwölf Minuten später setzte Halilović Antonio Čolak toll in Szene, damit Letzterer im Anschluss das 1:0 machen konnte. In Minute 70 sprach dann der Unparteiische Damir Batinić dem Heimteam einen Elfmeter zu, nachdem der Videoschiedsrichter ihn auf ein fragliches Handspiel vom Gäste-Kapitän Mijo Caktaš hinwies. Alexander Gorgon versenkte den Strafstoß mit einem satten Schuss zum 2:0. Die Elf von Igor Tudor war anschließend sehr bemüht den Anschlusstrefer zu erzielen, der ihnen schlussendlich nicht gelang. Der sechste Saisontreffer von Gorgon sicherte HNK Rijeka den Sieg und auch den zweiten Platz, der zur Teilnahme an der Champions League-Qaulifikation berechtigen würde.

Gorgon-Treffer ab 2:58

 

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.