Schon in den letzten Tagen wurde gemunkelt, dass sich Phillipp Mwene dem PSV Eindhoven in der Eredivisie anschließen könnte – der Außenverteidiger, der seinen Vertrag beim FSV Mainz 05 nicht verlängert hat, fixierte heute seinen Wechsel in die Niederlande.


Mwene, der nach langer Verletzung bei Mainz 05 in der Rückrunde mit überzeugenden Leistungen aufzeigte, überraschte mit der Entscheidung, seinen Vertrag in der Karnevalsstadt nicht zu verlängern. Seit heute ist bekannt, wohin es den Linksverteidiger zieht. Mwene schließt sich für die kommenden drei Jahre dem PSV Eindhoven an und darf somit unter dem ehemaligen RB Salzburg-Coach Roger Schmidt auflaufen. Transfermarkt.at zitiert Mwene wie folgt: “Der erste Eindruck, den ich von PSV bekommen habe, ist sehr gut. Das Stadion und die Trainingseinrichtungen sehen fantastisch aus. PSV ist ein großer Verein, der viele Titel gewonnen hat und jedes Jahr um den Titel kämpft. Ich habe diese Herausforderung gesucht. Ich werde auf dem Platz alles geben. Ich bin flexibel und spiele dort, wo der Trainer denkt, dass er mich am besten einsetzen kann.”