Nach einem unrühmlichen Ende beim SK Sturm Graz zog es Lukas Spendlhofer im Sommer weiter nach Italien zu Ascoli Calcio. Doch schon nach wenigen Monaten heißt es Abschied zu nehmen aus Bella Italia, Spendlhofer wechselt leihweise nach Israel.


Ab sofort soll der ehemalige Akteur von Inter Mailand in der israelischen Ligat ha’Al für Bnei Sachnin Tore verhindern. Beim Tabellenzwölften (nach 18 Spieltagen 18 Punkte / Torverhältnis 10:30) der 14er-Liga unterschreibt Spendlhofer vorübergehend leihweise bis Sommer 2021. Bei Bnei Sachnin ist er einer von fünf Innenverteidigern, mit 27 Jahren nach Sari Falah, der aktuell verletzt ausfällt, jedoch der routinierteste Akteur. Die bekanntesten Mitspieler des vormaligen Sturm-Kaptiäns sind Nigel Hasselbaink, der Neffe von Jimmy Floyd Hasselbaink und Beram Kayal, der u.a. bei Celtic Glasgow und Brighton & Hove Albion unter Vertrag stand.

Für Ascoli stand Spendlhofer elfmal am Platz, wurde aber in den letzten Wochen nicht mehr berücksichtigt.