Sandro Gotal wechselt in die Schweiz

 

Nach Marc Janko, der bekanntlicherweise zum FC Basel wechselte, heuert ein weiterer ÖFB-Legionär in der Schweizer Raiffeisen Super League an. Der 23-jährige Sandro Gotal wechselt für zwei Jahre von HNK Hadjduk Split zum FC St. Gallen. Zuvor wurde gebürtige Bregenzer mit den Zürcher Vereinen Grasshoppers sowie dem FCZ in Verbindung gebracht, schlussendlich entschied sich der 1,85 Meter große Linksaußen für einen Wechsel nach St. Gallen zum zweifachen schweizer Meister. Der Verein aus der knapp 80.000 Einwohner zählenden Stadt wurde in der vergangenen Saison Sechsplatzierter.

Sandro Gotal freut sich auf die neue Aufgabe: „Den FC St.Gallen kenne ich natürlich seit meiner Jugend. Ich freue mich auf das Stadion, die Atmosphäre und die Fans. Das ist für mich eine sehr reizvolle Aufgabe. Der Verein hat in den letzten Jahren eine tolle Entwicklung genommen und ich will mit meinen Leistungen zu den kommenden Erfolgen beitragen.“

Der Offensivspieler wechselte vergangenen Sommer ablösefrei vom Wolfsberger AC nach Kroatien in die Heimat seiner Eltern zu Hajduk Split. Für den Drittplatzierten der abgelaufenen Saison erzielte Gotal bewerbsübergreifend in 34 Spielen 12 Tore und vier Assists. „Sandro ist der Typ Stürmer, den wir gesucht haben. Er passt von seiner Spielweise sehr gut zu uns und ist jung und hungrig. Er kennt zudem die Region bestens, so dass er sich nahtlos bei uns einfügen kann“, äussert sich Sportchef Christian Stübi zum Neuzugang.

Bei St. Gallen stand diese Saison auch der 27-jährige Stürmer Daniel Sikorski unter Vertrag. Zuletzt absolvierte Sikorski beim SK Sturm Graz ein Testtraining und wird die Schweizer vermutlich verlassen.
Zum Einstand trifft St. Gallen am kommenden Freitag, 3. Juli, 18 Uhr in Koblach im Test auf SCR Altach.

 



 

Wichtiger Tipp, um immer am neuesten Stand zu sein!

Immer über das ÖFB-Nationalteam und unsere Legionäre in Deutschland und Resteuropa informiert sein:

12terMann WhatsApp-Broadcast

Du folgst 12terMann auf Facebook, bekommst aber nicht alle aktuellen Benachrichtigungen? Klick Hier!

(Michael Freinhofer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.