In einer Woche startet die Jupiler Pro League in Belgien in die Spielzeit 2020 / 2021. Mit dabei ist neben Peter Zulj, der beim RSC Anderlecht unter Vertrag steht, und Marko Kvasina, bei KV Oostende spielend, nun auch Raphael Holzhauser und K. Beerschot V.A.


Wie transfermarkt.at heute berichtete, wurde die die belgische erste Liga für die kommende Spielzeit auf 18 Mannschaften aufgestockt. Waasland-Beveren hatte gegen den bevorstehenden Abstieg, der durch den Abbruch der Liga ob der Corona-Krise passiert wäre, Einspruch eingelegt und dabei auch Recht bekommen.

In Belgien wird der Aufsteiger aus der zweitklassigen Proximus League üblicherweise in einem Playoff ausgespielt, in der letztjährigen Spielzeit erreichten K. Beerschot V.A. und Oud-Heverlee Leuven das Endspiel, wobei sich Beerschot im Hinspiel mit 1:0 durchsetzte. Das Rückspiel konnte ob des Abbruchs der Liga bislang nicht ausgetragen werden, würde am kommenden Sonntag stattfinden. Da nun allerdings Waasland-Beveren nicht absteigen wird, beschloss die Liga, sowohl Beerschot als auch Leuven direkt aufsteigen zu lassen.