Die Karriere von Peter Zulj ist seit Monaten in Stocken geraten. Bereits bei RSC Anderlecht waren Einsätze teils rar, bei Göztepe ging es leihweise kurz bergauf, ehe der Wechsel zu Basaksehir im Sommer 2021 eine weitere Stagnierung bedeutete. Nun wechselt der Mittelfeldspieler leihweise nach Ungarn.


Wie die Kleine Zeitung berichtete und der Verein nun offiziell bestätigt, wechselt der 28-Jährige leihweise zu MOL Fehervar, bei denen mit Imre Szabics ein alter Weggefährte die Trainerbank besetzt. Beim Tabellenvierten soll der Mittelfeldakteur wieder vermehrt zu Einsätzen kommen. MOL belegt nach 17 Runden den vierten Tabellenrang, liegt nach Verlustpunkten fünf Zähler hinter dem internationalen Geschäft.

Seit seinem Wechsel von Sturm Graz zu Anderlecht im Winter 2019 stehen für Zulj bei Anderlecht lediglich 40 Einsätze (5 Assists), bei Göztepe 16 Einsätze (4 Tore, 2 Assists) und bei Basaksehir sieben Einsätze auf der Habenseite.