Ein neuer Trainer-Legionär: Peter Stöger übernimmt Ferencvaros Budapest. Der ungarische Traditionsclub ist heuer zum dritten Mal Meister geworden und hat heute den Österreicher als neuen Trainer vorgestellt. Stöger ist bereits in den letzten Wochen mit dem Hauptstadtclub in Verbindung gebracht worden, seit heute ist es fix. Der 55-Jährige hat angekündigt die Wiener Austria zu verlassen, nun zieht es ihn zu seiner dritten Trainerstation im Ausland. 


Der Wiener hat ja bereits Köln und Dortmund trainiert. In Budapest erwartet Stöger im Gegensatz zu den letzten Jahren bei der Austria eine hohe Erwartungshaltung. Frencvaros hat heuer den dritten Meistertitel in Folge gewonnen und im Herbst noch in der UEFA Champions League gespielt. 

“In Österreich kennt jeder Ferencvaros und die Leute wissen, dass es der berühmteste und populärste Klub in ganz Ungarn ist. Derzeit befindet er sich zudem in einer der erfolgreichsten Phasen der Vereinsgeschichte. Es ist der perfekte Zeitpunkt, um so ein tolles Team führen zu dürfen”, wird Stöger auf der Vereins-Homepage zitiert. Sein Ziel ist auch kommende Saison der Meistertitel in Ungarn.

Photo Credits: GEPA pictures/Florian Ertl