Nun ist es offiziell: Adrian Grbic wechselt leihweise bis Sommer vom FC Lorient zu Vitesse Arnheim.


“Nach eineinhalb Jahren in der Ligue 1 fühlt es sich an wie der richtige Schritt zur richtigen Zeit, beim richtigen Verein. Vitesse hat sich in dieser Saison mit dem ersten europäischen Winter in der Vereinsgeschichte international einen Namen gemacht. Das machte es für mich noch attraktiver, mich für diesen Verein zu entscheiden”, so Grbic.

Der 25-Jährige kam in dieser Saison bei seinem Stammverein Lorient nicht über die Ersatzspieler-Rolle hinaus. In 16 Ligaspielen traf er ein Mal. Bei Vitesse will der neunfache ÖFB-Teamspieler nun wieder zu alter Stärke zurückfinden.

Rapid Wiens Gegner in der Conference League steht in der niederländischen ersten Liga momentan auf Tabellenplatz vier. Chefcoach ist der Ex-Austrianer Thomas Letsch. Grbic wird bei seinem neuen Klub die Rückennummer neun tragen und am Mittwoch zum Kader stoßen.