Kevin Friesenbichler, der zuletzt beim SK Sturm Graz unter Vertrag stand, verlässt die österreichische Bundesliga und wechselt nach Lettland zu Riga FS.


Friesenbichlers neuer Verein ist aktuell punktegleich mit dem Stadtrivalen FC Riga an der Tabellenspitze der lettischen Liga. Den Showdown um die Meisterschaft gibt es morgen in der letzten Runde, in welcher die beiden Klubs aufeinandertreffen werden. Der Riga FS hat allerdings noch ein Nachtragsspiel auszutragen.

Der Abgang von Friesenbichler wurde von Sturm-Sportchef Andreas Schicker bereits Ende April bestätigt. Der 27-jährige Angreifer absolvierte für die Grazer insgesamt 42 Pflichtspiele, in denen er fünf Tore schoss und sechs weitere auflegte.

Beim RFS trifft Friesenbichler mit Tomas Simkovic übrigens auf einen weiteren Österreicher.