Nach dem Erfolg im Jahre 1979 konnte sich der polnische Verein Arka Gdynia bereits zum zweiten Mal den Sieg im nationalen Pokal sichern. Das Finalspiel gegen Lech Posen, das von Ex-Austria-Coach Nenad Bjelica trainiert wird, endete vor 43.760 Zuschauern im Stadion Narodowy in Warschau mit 1:2 nach Verlängerung. Nach regulärer Spielzeit stand es noch torlos 0:0! ÖFB-Legionär Dominik Hofbauer saß zu Beginn des Spiels noch auf der Bank, ersetzte dann aber in der 83. Minute den Slowaken Miroslav Bozok. In der nationalen Liga steht das Team von Trainer Leszek Ojrzyński aktuell auf dem vierten Rang der Abstiegsgruppe.

Nach torlosen 90 Minuten pfiff Schiedsrichter Tomasz Musial die Verlängerung an. Zu diesem Zeitpunkt hatten Arka Gdynia schon drei und Lech Posen schon zwei Wechsel vollzogen. In der 107. Minute traf dann Gdynia-Stürmer Rafal Siemaszko nach Vorarbeit von Adam Marciniak per Kopf zum 0:1. Nur vier Minuten später erhöhte daraufhin Luka Zarandia auf 0:2 für Arka Gydnia. In der 119. Minute konnte der Kapitän von Lech Posen, Lukasz Tralka, dann nur noch für den Anschlusstreffer sorgen – er traf nach einem Eckball per Kopf zum 1:2-Endstand. 

HIGHLIGHTS: Lech Posen – Arka Gdynia (1:2)

 

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.