Adrian Grbic hat eine grandiose Spielzeit hinter sich gebracht, ein Aufstieg in die Ligue 1 blieb ihm und Clermont Foot jedoch ob der Covid19-Krise leider untersagt. Bereits in den letzten Wochen häuften sich Gerüchte, wonach der Österreicher den Klub, ob seiner gezeigten Leistungen, im Sommer bei einem guten Angebot verlassen könnte.


Bereits im vergangenen Monat wurden erste Gerüchte laut, wonach Grbic in Schottland im Gespräch sei. Kurz darauf kamen Meldungen auf, dass auch englische Erstligisten am 23-Jährigen Interesse bekunden, auch Olympique Marseille hat den 17-fachen Zweitligatorschützen ins Auge gefasst. Konkretes soll es jedoch nach Aussage uns gegenüber jedoch noch nicht geben.

Glaubt man französischen Medienberichten hat nun ein französischer Erstligist den ehemaligen Altach-Stürmer auf dem Zettel. Stade Brestois 29, Tabellenvierzehnter in der abgebrochenen Saison, sei laut Le Telegramm auf der Suche nach einem weiteren Stürmer für die kommende Saison. Dabei stießen die Verantwortlichen auf den ehemaligen österreichischen U21-Teamstürmer, ein möglicher Transfer ist laut Le Telegramm jedoch ob der hohen Ablösesumme aktuell schwer realisierbar.