Dario Maresic wird von Stade Reims an den kroatischen Erstligisten NK Istra ausgeliehen. Die letzte Saison verbrachte der Innenverteidiger auf Leihbasis beim LASK.

Photo-Credits: SteindyCC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons, Originaldatei bearbeitet von 12terMann.at

Die Rückkehr in die Champagne war für Dario Maresic nur von kurzer Dauer. Stade Reims setzt auch in dieser Saison nicht auf den 22-jährigen Innenverteidiger, für den der französische Erstligist im Sommer 2019 noch drei Millionen Euro bezahlte. Am Nachmittag wurde sein Leihwechsel zum kroatischen Erstligisten NK Istra aus der Stadt Pula bekanntgegeben. Der Tabellenvorletzte der letzten Saison sicherte sich eine Kaufoption.

https://twitter.com/NKIstra1961/status/1546857870431588352

Nach zwei Jahren auf der Bank bei Stade Reims, verbrachte Maresic die vergangene Saison auf Leihbasis beim LASK in der österreichischen Bundesliga. Die Linzer setzten zu Saisonbeginn auf den einstigen ÖFB-Juniorennationalspieler, nach einer Corona-Erkrankung fiel er aber Ende Oktober aus der Startformation. Die restliche Saison war er nicht mehr gefragt, sein letztes Pflichtspiel bestritt er Anfang Dezember 2021. Nach 14 Einsätzen und einem Tor kehrte er wieder zu Stammklub Stade Reims zurück, bei dem zuletzt ÖFB-Keeper Patrick Pentz einen Dreijahresvertrag unterzeichnete.

Dario Maresic trifft beim NK Istra auf den ehemaligen Austria-Torwart Ivan Lucic, der dort seit November 2020 unter Vertrag steht und die Nummer Eins im Team ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.