Damir Canadi ist in Zukunft wieder als Trainer in Griechenland tätig. Der 50-Jährige, der bis zuletzt vereinslos war, kehrt zu Atromitos Athen zurück und unterschreibt beim Hauptstadt-Klub einen Vertrag bis 2022.


Bereits von Juli 2017 bis Mai 2019 war Canadi als Cheftrainer für Atromitos tätig, ehe er beim 1. FC Nürnberg anheuerte. Rund ein halbes Jahr nach seiner Verpflichtung und nach nur 14 Spielen an der Seitenlinie der Franken wurde der Wiener allerdings wieder entlassen. Damals wollte man der Mannschaft durch einen Trainerwechsel „einen neuen Impuls geben.“

„Ich freue mich sehr über meine Rückkehr zu Atromitos und zum griechischen Fußball.“, sagte der Wiener in einem kurzen Statement auf der Vereinswebseite. Am kommenden Freitag wird Canadi dann offiziell vorgestellt.

Bei seinem „neuen alten Klub“ ist der Ex-Rapid-Coach noch immer äußert beliebt. Schließlich führte er Atromitos in den Saisons 2017/18 und 2018/19 – mit einem geringen Etat – zwei Mal auf den vierten Tabellenplatz und damit ins internationale Geschäft.