Raphael Holzhauser hat mit beeindruckenden 32 Scorerpunkten in 32 Ligaspielen für Beerschot in dieser Saison die Aufmerksamkeit auf sich gezogen. So verwundert es nicht, dass der Mittelfeldspieler nun mit belgischen Top-Klubs in Verbindung gebracht wird.


Wie „Voetbal24“ berichtet, soll der vierfache belgische Meister KRC Genk bezüglich eines Transfers von Holzhauser in der Poleposition stehen. Als Ablösesumme stehen etwas mehr als fünf Millionen Euro im Raum. Auch Gent und der FC Brügge werden mit dem 28-Jährigen in Verbindung gebracht, Genk soll jedoch die Nase vorn haben.

Der Vertrag von Holzhauser bei Beerschot läuft noch bis 2023. Ende März hielt er im 12terMann-Interview in Bezug auf einen möglichen Wechsel fest: „Im Sommer werden wir sehen, was passiert, aber ich halte eigentlich nichts davon, sich permanent mit der Frage zu beschäftigen, was der nächste Schritt ist. Ich habe hier einen längerfristiger Vertrag und aktuell habe ich vor, diesen zu erfüllen.“