Für Raphael Holzhauser könnte es im Moment nicht viel besser laufen. Der 27-Jährige Österreicher, der im Herbst sein Debüt für das Nationalteam gegeben hatte, spielt bei seinem Verein KFCO Beerschot Wilrijk eine starke Saison und ist maßgeblich daran beteiligt, dass sich der Aufsteiger momentan auf Platz sieben der Tabelle wiederfindet. In der höchsten Spielklasse Belgiens gelangen dem Mittelfeldspieler in 17 Einsätzen ganze elf Tore und neun Vorlagen. Das hat zur Folge, dass einige Top-Klubs aus Belgien, ein Auge auf den ÖFB-Teamspieler geworfen haben.


Denn belgische Medien bringen den Österreicher mit den Vereinen FC Brügge und KAA Gent in Verbindung. Die Leistungen von Holzhauser, der mit 20 Punkten der Top-Scorer der Liga ist, sollen den Verantwortlichen der Klubs imponiert haben. Vor allem Tabellenführer Brügge soll sehr an einer Verpflichtung des Mittelfeldspielers interessiert sein. Nach dem Abstieg von der Champions League in die Europa League, befindet sich der Klub in einem kleinen Umbruch. Mit dem Ex-Frankfurter Bas Dost wurde schon die erste Verpflichtung getätigt. 

Laut “transfermarkt.de” beläuft sich der Marktwert von Holzhauser auf 2,30 Millionen Euro, eine Summe die beide Vereine stemmen könnten. Die Ablösesumme dürfte jedoch weitaus höher ausfallen, denn der Österreicher hat seinen Vertrag beim Aufsteiger erst im November bis zum 30. Juni 2023 verlängert. Ob sich Holzhauser selbst einen Wechsel vorstellen kann ist noch unklar, im April schloss er solch einen nicht aus. 

In seiner Karriere spielte Holzhauser schon für insgesamt sechs Vereine: Rapid Wien, VFB Stuttgart, FC Augsburg, Austria Wien, Grasshoppers Zürich und eben Beerschot V. A. Gut möglich, dass bald ein weiterer folgt.

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.