Aleksandar Stanisavljevic gewinnt am 9. Spieltag mit seinem Verein FK Vojvodina in der serbischen Super Liga gegen den FK Metalac knapp mit 3:2. Der 26-jährige gebürtige Serbe leitete gleich in der 16. Minunte mit einem Eckball die Führung durch Ognjen Ozegović ein. Sieben Minuten später erhöhen die Hausherren aus Novi Sad durch Mirko Ivanic auf 2:0. Kurz vor der Halbzeitpause erzielt der montenegrinische Neuzugang Marko Vukcevic bei seinem Liga-Debüt das 3:0. Die Drei-Tore-Führung scheint die Vorentscheidung gewesen zu sein, doch die Gäste des FK Metalac erzielten gleich nach Wiederanpfiff den Anschlusstreffer. Luka Merdovic verkürzt auf 1:3 aus Sicht der Gäste. In der 59. Minute schwächte sich die Gastmannschaft selbst. Milos Rnic musste nach einem Foul an Ognjen Ozegović in der 59. Minute mit Gelb-Rot vom Platz, nachdem er fünf Minuten zuvor die Gelbe Karte gesehen hat. Aleksandar Stanisavljevic hatte noch eine eine Topchance auf das 4:1, doch sein Schuss ging aus etwa 12 Metern an die rechte Stange. Drei Minuten nachdem der in Oberösterreich aufgewachsene Mittelfeldspieler ausgetauscht wurde (75. Minute) erzielten die Blau-Weißen aus der serbischen Kleinstadt Gornji Milanovac durch den Defensivmann Aleksandar Sedlar das 2:3. Am Ende blieb es bei dem knappen 3:2-Sieg, der fünfte in der laufenden Meisterschaft wo man hinter Tabellenführer FK Roter Stern Belgrad und FK Javor Ivanjica den dritten Platz inne hat.

Assist von Aleksandar Stanisavljevic ( 16. Minute)

 

Highlights: FK Vojvodina Novi Sad – FK Metalac

 

 

Die neuen Motive für Fanshirts rund um das ÖFB-Nationalteam sind da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.