Aleksandar Stanisavljevic hat sein drittes Tor in Folge und sein insgesamt sechstes Saisontor in der serbischen Jelen SuperLiga erzielt. Der 26-Jährige traf für Vojvodina Novi Sad im Schlager bei Partizan Belgrad zur Entscheidung in der turbulenten Schlussphase.

Zunächst brachte Lazar Rosić die Gäste vor 8.000 Zuschauern im Stadion Partizana in der 79. Minute in Führung. Nur zwei Minuten später kassierte Danilo Sekulic die gelb-rote Karte und dezimierte somit das Team von Trainer Zlatomir Zagorčić. In Minute 88 bekamen die Gastgeber einen Elfmeter zugesprochen und somit die Chance auf den Ausgleich. Der frühere Salzburger Sasa Ilić verschoss jedoch diesen. Den daraus entstandenen Konter führte der zweifache jugoslawische Meister perfekt aus, Stanisavljevic war dabei der Vollstrecker dieser tollen Aktion.

Der frühere Regionalliga-Kicker in Österreich spielte über die gesamte Spielzeit durch und kassierte nur drei Minuten nach seinem Treffer die gelbe Karte. Erst letzte Woche erzielte er gegen Mladost Lucani seinen Saisontreffer Nummer fünf. Vojvodina liegt mit diesem Sieg weiterhin auf dem sechsten Platz der Tabelle. Die letzten zwei Ligaspiele vor der Winterpause finden zuhause gegen FK Jagodina sowie auswärts bei FK Novi Pazar statt.

Tabelle Jelen SuperLiga 2015/16 (Stand 6.12.2015):
1. Roter Stern Belgrad 20 18 2 0 57:15 56
2. Borac Cacak 20 11 4 5 29:20 37
3. FK Cukaricki 20 10 5 5 25:16 35
4. Partizan Belgrad 20 9 5 6 38:26 32
5. Radnicki Nis 20 8 7 5 18:13 31
6. Vojvodina Novi Sad 20 9 4 7 31:30 31
7. Javor Ivanjica 20 6 9 5 17:13 27
8. Mladost Lucani 20 6 9 5 19:20 27
Video: Aleksandar Stanisavljevic trifft in der 88. Minute zur Entscheidung.

 

Die neuen Motive für Fanshirts rund um das ÖFB-Nationalteam sind da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.